Kann mit einer Beschwerde eine Betreibung auf Pfändung gestoppt werden?

Ja, mit betreibungsrechtlicher Beschwerde (Art. 17 SchKG) kann eine Betreibung auf Pfändung gestoppt werden.

Beispiel:
Besitzt der Gläubiger zur Sicherung seiner Geldforderungen vom Schuldner bereits ein (Faust- oder Grund-) Pfand, kann der Schuldner mit betreibunsrechtlicher Beschwerde verlangen, dass der Gläubiger vorerst das Pfand in Anspruch nimmt, Art. 41 Abs. 1bis SchKG.


Inhaltsverzeichnis | Vorherige Frage | Nächste Frage

Inkasso für Gläubiger

Wir übernehmen das Inkasso für Gläubiger im In- und Ausland. Mehr...

Rechtsvorschlag (RV)

Rechtsvorschlag be- seitigen. Wir helfen Ihnen. Hier und jetzt. Mehr...

Betreibung löschen

Ungerechtfertigte Einträge im Betreibungsregister einfach löschen. Mehr...