Beweist der Verlustschein, dass die Forderung zu Recht besteht?

Nein, der Verlustschein ist kein Beweis dafür, dass die Forderung zu Recht besteht. Es ist nämlich möglich, dass der Gläubiger das gesamte Betreibungsverfahren bis zur Ausstellung des Verlustscheins durchgezogen hat, ohne dass je der Streit ums Recht geführt worden wäre (siehe auch: BGE 102 Ia 363).


Inhaltsverzeichnis | Vorherige Frage | Nächste Frage

Inkasso für Gläubiger

Wir übernehmen das Inkasso für Gläubiger im In- und Ausland. Mehr...

Rechtsvorschlag (RV)

Rechtsvorschlag be- seitigen. Wir helfen Ihnen. Hier und jetzt. Mehr...

Betreibung löschen

Ungerechtfertigte Einträge im Betreibungsregister einfach löschen. Mehr...